Verwendung von Cookies

Indem Sie unsere Website weiter besuchen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Um mehr zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzinformationen.

  • Unsere Mitarbeiter
    Treffen Sie unsere Mitarbeiter

Daniel Braun

Daniel Braun

Dualstudierender Bankkaufmann

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht - Franz Kafka

Über mich

Nach meinem Abitur im Jahr 2016 studierte ich vier Semester Betriebswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Im Laufe des Studiums wurde mir schnell bewusst, dass ich mir neben der Theorie auch einen stärkeren Praxisbezug wünsche. Da mir das Lernen durch die Kombination aus beidem zudem erheblich leichter fällt, entschied ich mich für ein Duales Studium bei Santander. Hier kann ich meine Ausbildung zum Bankkaufmann mit dem Bachelor of Arts im Studiengang „Banking and Finance“ verbinden.

Ein Tag bei Santander

Zu Beginn meiner Ausbildung bin ich in einer Filiale in Düsseldorf eingesetzt.

8:40 Uhr:

Vor Arbeitsbeginn überprüfe ich, ob E-Mails von Kunden eingegangen sind und plane den Tag.

09:00 Uhr:

Wir öffnen die Filiale. Ich kümmere mich um die verschiedenen Anliegen der Kunden und nehme an Beratungsgesprächen teil.

11:00 Uhr:

Das Ausbildungsgespräch mit meinem Ausbildungsleiter steht an. Wir besprechen die vergangenen Tage und gehen gemeinsam den Verlaufsplan durch.

13:00 Uhr:

In der Mittagspause gehe ich mit Kollegen zu einem der verschiedenen Schnellrestaurants in der Nähe.

14:00 Uhr:

Nach der Pause habe ich die Chance, an verschiedenen Beratungsgesprächen teilzunehmen. Außerdem steht noch die Eröffnung eines Girokontos für einen Kunden an, die ich im Laufe des Nachmittags erledige.

18:00 Uhr:

Bevor ich den Heimweg antrete, überprüfe ich, ob ich alle To Do’s für den Tag abgehakt habe und bereite mich schon einmal auf morgen vor.

Meine Aufgaben

Das Duale Studium verläuft im 2+3-Modell. Das heißt, dass ich zwei Tage in der Woche die Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach besuche und an den anderen drei Tagen in der Filiale arbeite.

An den Praxistagen arbeitete ich mich zunächst in das Tagesgeschäft, bestehend aus Service und dem Kassenbereich, ein. Dies wurde später durch das Kreditgeschäft ergänzt.

Das parallele Studium an der Hochschule Niederrhein ermöglicht es mir, zu der erlernten Praxis auch die wirtschaftlichen Hintergründe in Modulen wie Rechnungswesen oder Bankbetriebslehre kennenzulernen.

Die nächste Abteilung, in der ich eingesetzt werde, ist das Controlling. Auch auf diesen Aufenthalt freue ich mich und bin schon sehr gespannt.

Warum Santander?

Ich wurde unter anderem durch die Auszeichnung als Top-Ausbildungsbetrieb der Zeitschrift Focus Money auf Santander aufmerksam. Das brachte mich dazu, mich näher mit den Möglichkeiten des Dualen Studiums der Bank auseinanderzusetzen. Die breitgefächerte Ausbildung in Kombination mit dem weiterführenden Studium eröffnen mir vielversprechende Zukunftsmöglichkeiten und Karriereoptionen – für mich genau das Richtige.